Nach der Pflicht kommt die Kür

Erste Mannschaft des AC Lichtenfels in Schonungen / Zweite bei Unterdürrbach II

Vergangenen Samstag konnte der AC Lichtenfels mit dem Sieg gegen den ASV Hof die Meisterschaft in der Oberliga Nord klarmachen. Zum letzten Auswärtskampf der regulären Saison reist der Tabellenführer nun zum RSV Schonungen.

Den Hinrundenkampf konnten die Korbstädter relativ deutlich mit 25:6 für sich entscheiden. Allein sechs Duelle konnten die Lichtenfelser vorzeitig für sich beenden. So einfach werden die Ringer des RSV Schonungen allerdings diesmal nicht klein bei geben. Im Laufe der Saison haben sich die Mannen um Thomas Rösner und Marco Greifelt im vorderen Mittelfeld etabliert und stehen momentan auf dem vierten Rang. Besonders der starke Andrei-Vasile Dudau wusste heuer zu Überzeugen. Er verlor lediglich einen Kampf – im Hinkampf gegen Rumen Savchev. Dort trat der Greco-Spezialist allerdings auch in der 71kg-Klasse statt in 61kg an.

Verletzungspech zum Ende der Saison

 Die Lichtenfelser haben allerdings wieder einige Ausfälle zu beklagen. Krum Chuchurov, Lukas Tomaszek und Christian Lurz werden in Schonungen nicht zur Verfügung stehen. Hinter 2-3 weiteren Sportlern steht aufgrund einer Grippewelle ebenfalls noch ein Fragezeichen. „Die lange Saison zeigt so langsam Spuren. Wir müssen schauen dass wir unsere beiden Mannschaften am morgigen Samstag ordentlich aufstellen können“ so die sportliche Leitung. 

Lage in der Oberliga Süd

In der Oberliga Süd kann der SC Anger mit einem Sieg über den Tabellenletzten SV Mietraching die Meisterschaft perfekt machen und stünden damit als Finalgegner der Lichtenfelser fest. Das Finale wird dabei in Hin- und Rückkampf am 15. und 22. Dezember ausgetragen. Der Sieger der beiden Duelle steht dann als Bayerischer Oberligameister auch als Aufsteiger in die Bundesliga fest. Wie diese dann letztendlich ausschauen wird ist noch nicht geklärt.

Zweite Mannschaft zu Gast beim TV Unterdürrbach

Die zweite Mannschaft reist zur Reserve des TV Unterdürrbach. Die Würzburger wollen sicherlich eine Revanche für die 32:24-Niederlage der Hinrunde. Aufgrund der Ausfälle des Oberligateams muss Mannschaftsführer Philipp Schütz allerdings seine erfolgreiche Truppe auf einigen Positionen umstellen.

Fanbus wird wieder eingesetzt

Der ACL-Fanclub setzt nach Schonungen wieder einen Bus ein. Für Kurzentschlossene sind noch einige Plätze frei. Treffpunkt ist um 16:50 Uhr an der AC-Halle

Text: dalu   Bild: Czepera