Kompletter Medaillensatz bei der BM-Herren

Drei Starter, drei Mal Edelmetall…

so lautet die erfolgreiche Bilanz der ACL-Ringer bei der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft der Männer in Burgebrach, die sowohl im Griechisch-Römischen als auch im freien Stil ausgetragen wurde. Insgesamt traten 64 Greco-Ringer und 54 Freistiler auf drei Matten an. Im Vergleich zum letzten Jahr (71 Teilnehmer) war das Niveau der Meisterschaften dieses Mal deutlich besser. Es präsentierten sich auch viele Bundesligaringer wie Michael Prill, Ergün Aydin, Deniz Menekse, Tim Stadelman, Fabian Schmitt oder Markus Stechele um nur einige zu nennen. Und auch der ACL konnte mit Hannes Wagner (Junioreneuropameister) und Christoph Meixner zwei Bundesligaerfahrene Teilnehmer auf die Matte bringen. Dritter im Bunde war Mario Petrov.

Im Limit bis 63kg Griechisch-Römisch trat Mario Petrov an. Nach seinem technisch überlegenen Auftaktsieg über Niklas Jung (SV Siegfried Hallbermoos) gab es gegen die übermächtigen Bundesligaringer Fabian Schmitt (SV Joh. Nürnberg) und Andreas Maier (SV Wacker Burghausen) leider nichts zu holen. Am Ende reichte es für den 18-Jährigen ACLer zu Platz 3 und dem Gewinn der Bronzemedaille bei seiner ersten Meisterschaft im Herrenbereich.  (Ergebnisse hier)

     

Hannes Wagner nutzte die Bayerische Meisterschaft zur Vorbereitung auf die U23 EM in Istanbul. Er startete ebenfalls im Griechisch-Römischen Stil und traf in der Gewichtsklasse bis 87kg auf 10 Ringer. Mit vier technisch überlegenen Siegen über Maximilian Primbs (8:0, SV Mietraching), Christoph Bauer (8:0, SV Untergriesbach), Maximilian Fleischer (10:0, ASV Hof) und Benedikt Argstatter (8:0, SC Anger) wurde Wagner seiner Favoritenrolle gerecht und gewann verdient die Goldmedaille. (Ergebnisse hier)

     

Im freien Stil bis 92 kg ging Christoph Meixner auf die Matte. Bei insgesamt 3 Teilnehmern in dieser Gewichtsklasse waren die Medaillen schon vorher vergeben. Jedoch die Reihenfolge musste noch ausgerungen werden. Im ersten Kampf traf Meixner auf den Bundesliga Ringer Ergün Aydin vom SV Siegfried Hallbergmoos. Beide kennen sich von mehreren Trainingseinheiten (Meixner trainiert Berufsbedingt unter der Woche bei Hallbergmoos). Gleich in der ersten Aktion verletzte sich der ACLer am Daumen und konnte nur noch mit halber Kraft ringen. Am Ende musste er sich knapp mit 5:2 geschlagen geben. Im letzten Duell ging es dann um Silber oder Bronze. Christoph machte trotz Handicap kurzen Prozess mit seinem Gegner Ulrich Blümel (TV Geiselhöring) und konnte den Kampf mit 10:0 für sich entscheiden. Dies bedeutete am Ende Platz und zwei und dem Gewinn der Silbermedaille. (Ergebnisse hier)

     

Gold, Silber und Bronze für die AC-Ringer. Da freut sich auch Neu-Coach Venelin Venkov. „Ich bin mit der Ausbeute absolut zufrieden. Drei Starter – Drei Medaillen. Besser geht es nicht“

Neuzugang Lukas Tomaszek, eigentlich noch Junior, startete ebenfalls bei der Meisterschaft. Angetreten in der Gewichtsklasse bis 70kg und (noch) für seinen alten Verein KSV Bamberg, konnte sich das junge Talent bei 10 Teilnehmern den fünften Platz sichern. Mit drei Siegen bei zwei Niederlagen konnte Tomaszek überzeugen und sammelte wichtige Erfahrungen im Herrenbereich. (Ergebnisse hier)

In der Vereinswertung konnte der ACL den 7. Platz unter 27 Vereinen belegen.

Der TSV Burgebrach erwies sich als sehr guter Ausrichter und wickelte die Bayerische Meisterschaft hervorragend ab.

 

Die Bayerischen Meister 2018:

Griechisch-römischer Stil
Andreas Bauer (60 kg/SC Anger), Fabian Schmitt (63 kg/SV Johannis Nürnberg), Michael Mössinger (67 kg/ESV München Ost), Benedikt Pauli (72 kg/SV Untergriesbach), Christian Fochtler (77 kg/SV Johannis Nürnberg), Michael Lutz (82 kg/SV Johannis Nürnberg), Hannes Wagner (87 kg/AC Lichtenfels), Philipp Vanek (97 kg/SV Johannis Nürnberg), Matthias Wimmer (130 kg/SV Siegfried Hallbergmoos).

Freistil
Markus Stechele (61 kg/TSV Westendorf), Christoph Fenzl (65 kg/SV Untergriesbach), Tim Stadelmann (70 kg/SV Johannis Nürnberg), Tobias Schmidt (74 kg/SV Johannis Nürnberg), Andreas Walter (79 kg/SC Isaria Unterföhring), Benedikt Argstatter (86 kg/SC Anger), Ergün Aydin (92 kg/SV Siegfried Hallbergmoos), Florian Lederer (97 kg/SV Mietraching), Patrik Fanderl (125 kg/SC Oberölsbach).