Auswärtsaufgaben für beide ACL-Teams

ACL I am Samstag zu Gast beim TSC Mering / Reservestaffel auswärts gegen den SC Oberölsbach II

bild-vorbericht_lurzj_rueckrunde

Alles im Griff hat beim ACL in dieser Saison nicht nur Freistilexperte Johannes Lurz (links), der sechs Siege bei sechs Einsätzen vorzuweisen hat.
Er wie auch die gesamte ACL-Staffel möchten nach dem Gastauftritt in Mering weiter ungeschlagen bleiben.

 

Nach drei Heimkämpfen in Folge geht es für die Ringer vom AC Lichtenfels am morgigen Samstag wieder auf fremden Matten um die Punkte. Die erste Mannschaft reist dabei Richtung Augsburg und trifft dort auf den TSC Mering. Für die zweite geht es nach Oberölsbach.

Favoritenrolle gerecht werden

Die Verantwortlichen der Korbstädter werden das Duell mit dem Tabellensiebten keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. „Wir werden keinerlei Risiko eingehen und mit der bestmöglichen Mannschaft nach Mering fahren“, so Mannschaftsführer Heiko Scherer. Denn trotz der scheinbar deutlichen Ausgangslage und dem höchsten Vorrundensieg (31:1) im Rücken ist Vorsicht geboten. Sollten Trainer Hans Haring alle Sportler zu Verfügung stehen, wird es sicherlich keine leichte Aufgabe. So stehen mit dem Ungarn Zsolt Dajka (98/130 kg Greco) und dem Polen Radoslaw Siejak zwei absolute Punktegaranten zur Verfügung. Doch auch die Youngsters um Benedikt Rieger, Dominik Ringenberger, Oliver Tanzyna und Niklas Guha müssen erst mal besiegt werden. Auf jeden Fall weiß die sportliche Leitung des ACL um die Stärken der Meringer und wird diese auf keinen Fall unterschätzen. Jetzt im Endspurt gilt es die bisher gezeigten Top-Leistungen zu bestätigen und alle noch vorhandenen Reserven zu mobilisieren um den Zwei-Punkte-Vorsprung auf Unterföhring zu halten.

Lage der Liga

An der Spitze bleibt alles beim Alten. Der AC Lichtenfels führt weiterhin ungeschlagen die Tabelle vor dem ärgsten Konkurrenten aus Unterföhring an. Die Münchner Vorstädter konnten am letzten Wochenende die starke Truppe aus Berchtesgaden mit 22:9 besiegen. Der TV Traunstein konnte durch einen 30:8 Erfolg zu Hause gegen Neumarkt den dritten Platz zurückerobern. Der morgige Gegner aus dem Augsburger Land verlor seinen Kampf mit 11:20 gegen Oberölsbach und bleibt somit weiterhin auf dem 7. Tabellenplatz stehen.

Fanbus im Einsatz

Der ACL-Fanclub setzt einen großen Fanbus zur morgigen Auswärtsfahrt nach Mering ein. Abfahrt ist um 14.00 Uhr an der AC Halle. Für kurzentschlossene sind noch Plätze frei. Anmeldungen bei Rudi Hofmann oder auf www.acl-fanclub.de

ACL II zu Gast beim Tabellenführer in Oberölsbach

Die Reservestaffel muss an diesem Wochenende eine hohe Auswärtshürde gegen den aktuellen Tabellenvierten in der Gruppenoberliga nehmen. Die Truppe um Mannschaftsführer Phillip Schütz wird somit auch das notwendige Quäntchen Glück brauchen, um in Oberölsbach die 23:29 Heimniederlage aus dem Hinkampf wieder wettzumachen.

-zeu-