2x Derby am Wochenende

Die Ringer vom AC Lichtenfels stehen am Samstag in Burgebrach auf der Matte / Zweite ist in Bamberg zu Gast

Lichtenfels – Nachdem die heimischen Ringer am vergangenen Wochenende das Wettkampfgeschehen vom Mattenrand betrachten mussten, steht diesen Samstag das Derby gegen den TSV Burgebrach an. Der Auswärtskampf findet nicht wie gewöhnlich in der Windeck-Halle, sondern im Autohaus Dotterweich in Steinsdorf statt.

Im letzten Kampf der Vorrunde gastieren die Oberligaringer des AC Lichtenfels morgen beim Nachbarrivalen TSV Burgebrach, wo man sich
garantiert wieder auf Youngster Mario Petrov (rotes Trikot) wird verlassen können.

 

Gegner bestens bekannt

Dort kommt es zu einem Wiedersehen mit Michael Giehl. Der Trainer des TSV Burgebrach ist vielen Fans sicherlich noch gut bekannt, trug er doch viele Jahre das Lichtenfelser Ringerdress. Auf der Matte ist besonders Dragos Cimpanu hervorzuheben, der Griechisch-Römisch-Spezialist (57/61 kg) war schon zu Bundesliga-Zeiten ein Punktegarant und dürfte auch in dieser Saison nur schwer zu schlagen sein. Daneben steht mit Mihai-Radu Mihut (71/75 kg) ein weiterer starker Ausländer im Kader. Mit Jens Brosowski (130 kg) und Felix Pflauger stehen dem TSV-Trainer weitere Athleten mit Bundesligaerfahrung zur Verfügung. Die Burgebracher Mannschaft ist keineswegs zu unterschätzen  und die aktuelle Tabellensituation spiegelt nicht ihre Leistungsstärke wider.

Reserve beim KSV Bamberg

Am letzten Samstag konnte die AC-Reserve einen souveränen 34:12-Sieg gegen die WKG Neumarkt/Feucht feiern und sich auf den vierten Tabellenplatz vorschieben. Diesen Platz gilt es diese Woche gegen die Reserve des KSV Bamberg zu verteidigen. Die Mannen um Mannschaftsführer Philipp Schütz gehen dabei mit breiter Brust in den bevorstehenden Kampf und rechnen sich durchaus Chancen auf einen Sieg beim Tabellennachbarn aus.