Heimkampf gegen Freising

Abschluss der Englischen Woche gegen Freising

Erste Mannschaft ab 19:30 Uhr in der AC-Halle / Zweite noch kampffrei

Schlag auf Schlag geht es zurzeit bei den Ringern vom AC Lichtenfels. Nach dem überzeugenden 22:4-Heimerfolg gegen den RSV Schonungen und der ebenso deutlichen 24:9 Niederlage bei der Bundesligareserve des SV Johannis Nürnberg steht am Samstag um 19.30 Uhr bereits der dritte Kampf innerhalb von acht Tagen an. Zu Gast in der heimischen Ringerhalle ist  die Staffel der SpVgg Freising.

In der Vorrunde konnte man vor den Toren Münchens 21:14 gewinnen. Besonders Mario Petrov, Andrzej Sokalski und Hannes Wagner sorgten mit technisch überlegenen Punktsiegen für wichtige Zähler auf dem Lichtenfelser Punktekonto.

Diese Saison noch ungeschlagen

Ein besonderes Augenmerk muss Trainer Ali Hadidi auf den Griechisch-Römisch-Spezialisten Ion Gaimer legen, der in der laufenden Saison alle Kämpfe für sich entscheiden konnte. Aber auch Marcel Berger (75 kg Freistil) und Zoltan Keri (86-130 kg Griechisch-Römisch) werden nur schwer zu schlagen sein. Freising steht mit 10:8 Punkten auf Rang vier der Oberligatabelle, hat allerdings einen Kampf weniger und kann mit einem Sieg an die Lichtenfelser Staffel aufschließen.

After-Fight-Party

Im Anschluss des Oberligakampfes geht es wieder ab in die ACL-Sports-Bar. Hier wird Djane Marina mit alten Klassikern und neuen Charthits für beste Stimmung sorgen.

Lose weiterhin erhältlich

In der Halle werden wie jeden Heimkampf dieser Saison weiterhin Lose verkauft. Für nur 2€ hat man die Chance, einen exklusiven Gartentisch aus Edelstahl zu gewinnen. Der Tisch mit einer massiven Platte aus Granit hat einen Wert von ca. 1800 €. Der gesamte Erlös kommt der Jugendabteilung des AC Lichtenfels zu Gute.